Sie sind hier: Startseite EU-Büro Neuigkeiten & Wissenswertes

Neuigkeiten & Wissenswertes

Besuchen Sie auch unsere Seiten mit Informationen zu aktuellen Ausschreibungen in den Bereichen Forschung, Bildung und Strukturförderung, sowie mit Hinweisen zum Projektmanagement und weiterführenden Links.


 

Horizont Europa

Die ersten Ausschreibungen für Verbundprojekte des neuen Rahmenprogramms für Forschung und Innovation „Horizont Europa“ sind bereits geöffnet. Die Informationen zu den offenen Ausschreibungen bereiten wir für Sie auf unserer Webseite auf. Um Ihnen die Vorbereitung Ihres Vorhabens zu erleichtern, bieten wir Ihnen hier eine Übersicht der kommenden Ausschreibungen.

Cluster 1: Health

Derzeit gibt es keine offenen Ausschreibungen.

zum Anfang 

Cluster 2: Culture, Creativity and Inclusive Society

Die Ausschreibungen sind bereits geöffnet. Informationen dazu finden Sie auf unserer Webseite.

zum Anfang

 

Cluster 3: Civil Security for Society

Die Ausschreibungen sind bereits geöffnet. Informationen dazu finden Sie auf unserer Webseite.

zum Anfang

 

Cluster 4: Digital, Industry and Space

Die Ausschreibungen sind bereits geöffnet. Informationen dazu finden Sie auf unserer Webseite.

 

zum Anfang

 

Cluster 5: Climate, Energy and Mobility

 Die Ausschreibungen sind bereits geöffnet. Informationen dazu finden Sie auf unserer Webseite.

zum Anfang

 

European Research Council (ERC) - Ausschreibungstermine

Die vorläufigen Fristen der ERC Ausschreibungen für das Arbeitsprogramm 2023 lauten wie folgt:

FörderlinieAusschreibungsdatumEinreichungsfrist
Consolidator Grant 28.09.2022 02.02.2023
Advanced Grant 08.12.2022 23.05.2023
Proof of Concept Grant 20.10.2022

24.01.2023

20.04.2023

14.09.2023

 zum Anfang

 

Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen (MSCA)

Ausschreibungstermine Arbeitsprogramm 2022:

FörderlinieAusschreibungsdatumEinreichungsfrist
Staff Exchanges 06.10.2022 08.03.2023
Cofund
Doctoral / Postdoctoral Progamme

11.10.2022 09.02.2023

zum Anfang

 

Leitfäden für den Umgang mit Open Access

Horizont 2020

Die EU-Kommission hat einen Leitfaden für den Umgang mit Open Access zu wissenschaftlichen Publikationen und Forschungsdaten in Horizont 2020 veröffentlicht. Für alle wissenschaftlichen Publikationen, die aus Projekten in Horizont 2020 entstehen, ist die Open Access-Veröffentlichung verpflichtend, entweder auf dem sogenannten „goldenen Weg“, der Veröffentlichung in einem Open Access-Journal, oder dem „grünen Weg“, der Bereitstellung der Publikation oder des akzeptierten Manuskriptes in einem frei zugänglichen Repositorium, parallel zu oder kurz nach der „klassischen“ Veröffentlichung des Artikels in einer Zeitschrift.

Die EU-Kommission fordert zudem dazu auf, die den Veröffentlichungen zu Grunde liegenden Daten, die eine Überprüfung und Reproduzierung der veröffentlichten Ergebnisse möglich machen, auch zugänglich zu machen.


Horizont Europa

In Horizont Europa gewinnt die Zugänglichkeit von Forschungsergebnissen und -daten für die breite Öffentlichkeit zunehmend an Bedeutung. Daraus ergeben sich Änderungen für Forschende, die bereits in der Antragsphase berücksichtigt werden müssen:

  • Ein Data Management Plan muss aufgestellt werden;
  • Es muss berücksichtigt werden, dass nur noch die Kosten für Publikationen auf dem „goldenen Weg“, also in Open-Access-Zeitschriften, erstattungsfähig sein werden.


Die EU-Kommission stellt Forschenden die Plattform Open Research Europe zur Verfügung, um ihnen eine Veröffentlichung ihrer Artikel zu ermöglichen und somit die Open Access-Vorgaben einzuhalten

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an das EU-Büro.  

zum Anfang

 

Registrierung als unabhängige*r Gutachter*in für EU-Programme

Für die Programmperiode 2021-2027 sucht die EU-Kommission Expert*innen, die an einer Gutachtertätigkeit interessiert sind. Die Fachleute werden für die Begutachtung eingereichter Projektvorschläge, zur Programmevaluierung sowie zur Politikentwicklung eingesetzt. Bereits in der Datenbank registrierte Interessierte sind dazu aufgefordert, Ihr Profil zu aktualisieren.

zum Anfang

 

Hinweis auf EU-Förderung verpflichtend

Durch Horizont Europa und Horizont 2020 geförderte Projekte müssen auf die EU-Förderung bei Publikationen und auf Geräten hinweisen. Nähere Erläuterungen und Beispiele finden Sie hier.

zum Anfang

 

Finanzielle Unterstützung durch das EU-Büro der FRS

Das EU-Büro der FRS kann interessierten Forschenden der Universität Freiburg finanzielle Unterstützung für Aktivitäten mit Bezug zur Europäischen Union gewähren. Auch stehen ggf. Mittel für Reisen zur Anbahnung von Partnerschaften im Bildungsbereich oder zur Teilnahme an Informationsveranstaltungen zur Verfügung. Zur Vorbereitung empfiehlt sich dringend die frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem EU-Büro.

zum Anfang

 

Dienstleistungsaufträge der EU-Institutionen

Neben Aufrufen zur Einreichung von Vorschlägen (calls) für Projekte, die aus Mitteln der EU gefördert werden können, veröffentlichen die EU-Institutionen regelmäßig Ausschreibungen für Dienstleitungsaufträge (tender), die auch für Wissenschaftler/innen der Universität Freiburg interessant sein könnten. Dabei handelt es sich um Studien und Analysen zu verschiedensten Themenstellungen quer durch alle wissenschaftlichen Disziplinen. Die Ausschreibungen werden im sechsmal die Woche erscheinenden Amtsblatt S der EU, das online über den Informationsdienst Tenders Electronic Daily (TED) der EU zugänglich ist, veröffentlicht. Die Recherche nach relevanten Aufträgen ist nach vorheriger kostenloser Anmeldung über eine Suchmaske möglich. Dabei sollten folgende Einstellungen verwendet werden: Suchbereich: "Alle aktuellen Bekanntmachungen"; Auftrag: "Dienstleistungsauftrag"; Verordnung: "Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation".

Zusätzlich gibt es auf einer weiteren Webseite der EU-Kommission die Möglichkeit, Aufträge nach einzelnen Sachgebieten zu recherchieren.

 

Die Ausschreibungen sind bereits geöffnet. Informationen dazu finden Sie auf unserer Webseite.